Iran

Leichen von drei Sanchi-Besatzungsmitgliedern in Iran eingetroffen

Leichen von drei Sanchi-Besatzungsmitgliedern in Iran eingetroffen

- Die Leichname von drei Besatzungsmitgliedern des verunglückten iranischen Tankers "Sanchi" sind heute Morgen am Imam Khomeini Flughafen eingetroffen, wo sie von Verantwortlichen aus der Regierung und der Armee sowie den Märtyrer-Familien in Empfang genommen wurden.

Von der 30-köpfigen iranischen Schiffsbesatzung, konnten die Leichen von Milad Awerdi, Majid Naghian und Mohammad Kawusi entdeckt und identifiziert werden.

Der Generaldirektor der Nationalen Iranischen Tankergesellschaft (NITC) Sirus Kian Ersi sagte bei der Ankunft der Leichname am Imam Khomeini-Flughafen in Teheran zu einem Reporter der Nachrichtenagentur Mehr New, sobald die Witterungsverhältnisse es zulassen, werde man sich um die Bergung der weiteren Besatzungsmitglieder aus dem Inneren des iranischen Öltankers bemühen. Eine Tauchergruppe werde versuchen, die Kammern und Kabinen der Sanchi zu durchsuchen, um die Leichen der Toten zu finden.

Aufgrund der starken Verschmutzung und dem Auslaufen des Treibstofftanks seien die Bedingungen für eine Bergung nicht einfach, so Ersi weiter. Die Sanchi liegt in einer Tiefe von 115 Metern auf dem Meeresgrund.

Das iranische Tankschiff Sanchi war am 6. Januar mit einem chinesischen Frachter kollidiert und in Brand geraten. Am 14. Januar 2018 ist der Öltanker nach tagelangem Feuer und Explosionen an Bord gesunken. Die 32-köpfige Besatzung (30 Iraner, 2 Bangladescher) kam bei dem Unglück ums Leben.


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

Quds cartoon 2018
We are All Zakzaky