Iran

Irans Revolutionsführer: Zurückweichen vor Amerikanern, macht die USA frecher

Irans Revolutionsführer: Zurückweichen vor Amerikanern, macht die USA frecher

Irans Revolutionsoberhaupt Ayatollah Khamenei hat heute in einer Rede hervorgehoben, dass "jegliches Zurückweichen vor den Amerikanern", die USA ermuntere, noch unrechtmäßigere Forderungen zu stellen, deshalb bleibe "der Widerstand der einzige Weg".

Das Oberhaupt der Islamischen Republik Iran Ayatollah Ali Khamenei hat am heutigen Donnerstag bei einem Treffen mit Tausenden Studenten und Schülern in seiner Rede die USA als den "Hauptfeind" bezecihnet und gesagt, dass diese Bezeichnung "nicht aus Intoleranz oder Pessimismus, sondern aus langer Erfahrung und der richtigen Beobachtung der Tatsachen" zu entnehmen sei. Er wies auf die jüngsten Äußerungen des US-Präsidenten Donald Trump gegen das iranische Volk hin, wo er die Iraner "eine terroristische Nation" nannte. Ayatollah Khamenei sagte dazu: "Dieses dumme Wort zeigt, dass die USA sich nicht nur der Führung und Regierung Irans gegenüber feindselig verhalten, sondern überhaupt das Existieren eines Volkes, das ihnen gegenüber unermüdlich seine Unabhängigkeit verteidigt, nicht dulden können". Irans Revolutionsführer erinnerte an die Äußerungen eines ehemaligen US-Regierungsvertreters, der gesagt hatte, dass die Wurzeln der iranischen Nation zu zerstören seien. Ayatollah Khamenei fügte in diesem Zusammenhang hinzu: "Sie können die Tatsache nicht begreifen, dass ein Volk mit einer solchen langen, tiefen und fruchtbaren Kultur und Tradition nicht zerstörbar ist". Das feindselige Verhalten der USA gegen Iran sei dem Revolutionsführer zufolge der Grund für deren Blindheit und die Wiederholung derselben strategischen Fehler in der Region. "Die USA setzen ihre vergeblichen Intrigen fort, denn ihre Feindschaft verhindert sie daran, dass sie die Tatsachen richtig sehen können". Im Zusammenhang mit den feindseligen Maßnahmen der USA gegen Iran sprach Ayatollah Khamenei auch über die Sabotageaktionen der jetzigen US-Regierung gegen das Internationale Atomabkommen zwischen Iran und der Gruppe 5+1 und betonte, dass die Amerikaner seit der Umsetzung des Abkommens nichts unterlassen haben, um dieses Abkommen ergebnislos zu machen.


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

Hadsch-Botschaft des Revolutionsoberhauptes Ajatollah Khamenei 2018
We are All Zakzaky