Iran

Iran: Erdbeben der Stärke 4,2 in Teheran und Albors

Iran: Erdbeben der Stärke 4,2 in Teheran und Albors

Ein Erdbeben der Stärke 4,2 auf der Richterskala hat in der Nacht zum heutigen Mittwoch Teile von Teheran und der angrenzenden Provinz Albors erschüttert.

Laut dem Seismologischen Zentrum der Teheraner Universität ereignete sich das Beben um 00:54 Uhr Ortszeit. Das Epizentrum lag etwa 42 Kilometer westlich von Teheran und der Erdbebenherd in 12 Kilometern Tiefe in der Störungszone Meschkin Dascht-Eschtehard. 

Der Krisenstab, die Rettungs- und die Diensleitstungskräfte der Provinz Alborz wurden in Alarmbereitschaft versetzt.

Laut dem Generaldirektor der für das Krisenmanagement zuständigen Behörde der Provinz Alborz wurden in dieser Provinz mindestens 46 Personen auf der Flucht vor dem Erdbeben verletzt, 3 von ihnen wurden in ein Krankenhaus gebracht.Verletzte direkt durch das Erdbeben gab es nicht.

Esmail Nadschar, der Leiter der iranischen Krisenmanagement-Organisation sagte, es gebe bisher keinen Grund zur Besorgnis über ein starkes Beben in Teheran, denn es drohe der Teheraner Störungszone noch keine Gefahr durch die Bewegungen in der Störungszone Meschkin Dascht-Eschtehard.

 Bereits am vergangenen Mittwoch (20.12.) hatte ein Erdbeben der Stärke 5,2 Teheran, die  Provinz Albors und weitere Gebiete im Westiran erschüttert.


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

Hadsch-Botschaft des Revolutionsoberhauptes Ajatollah Khamenei 2017
پیام امام خامنه ای به مسلمانان جهان به مناسبت حج 2016
We are All Zakzaky
Telegram