Ein terroristisches Team im Nordwesten Irans festgenommen

Ein terroristisches Team im Nordwesten Irans festgenommen

Laut Angaben des iranischen Ministeriums für Nachrichtenwesen ist ein terroristisches Team in der Stadt Piranshahr in der nordwestlichen Provinz Westaserbajedschan nach Gefechten festgenommen worden.

In einer Erklärung, die dieses Ministerium heute veröffentlicht hat, heißt es, dass ein bewaffnetes Team, das in den letzten Tagen von den nordwestlichen Grenzregionen in die Provinz Westaserbajdschan eingedrungen war und das Ziel hatte, durch Bombenanschläge in Iran die Unruhen fortzuführen, wurde in Piranshahr von Sicherheitskräften überwacht und festgenommen. Dabei kam es zu Gefechten, wobei drei Sicherheitskräfte verletzt wurden. Die Terroristen benutzten eine alte Frau als menschliches Schutzschild und schossen auf die Sicherheitskräfte, heißt es in der Erklärung weiter. Bei den Gefechten kam ein Terrorist ums Leben und mehrere wurden verletzt. Laut Angaben des Ministeriums für Nachrichtenwesen wurden Waffen, Granaten, militärische Kleidungen und Notizhefte mit Informationen über die Unruhen sichergestellt worden.

Seit letztem Donnerstag, dem 28. Dezember 2017 hat es in einigen iranischen Städten Protestversammlungen gegeben, bei denen die hohen Preise und die wirtschaftliche Lage beklagt wurden, aber in manchen Städten hat es bei den Versammlungen zu gewalttätigen Ausschreitungen gekommen, die von wenigen Randalierern und Unruhestiftern unter den Protestierenden ausgelöst wurden. Sie erhielten dabei aus dem Ausland Unterstützung und Führung.    
.............
300


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

Quds cartoon 2018
We are All Zakzaky