Die Kulturpotentiale der Astane Quds liefern eine Grundlage für bilaterale Beziehung zwischen Iran und Tatarstan

Die Kulturpotentiale der Astane Quds liefern eine Grundlage für bilaterale Beziehung zwischen Iran und Tatarstan

Dem Nachrichtenzentrum der Astane Quds Razavi Stiftung zufolge , sprach Hojatul Islam val Muslimin Seyyid Ibrahim Raissi , der Verwalter der Astane Quds Razavi Stiftung während seiner Reise in die autonome Republik Tatarstan , mit dem Präsident dieses Landes und sagte :

Dem Nachrichtenzentrum der Astane Quds Razavi Stiftung zufolge , sprach Hojatul Islam val Muslimin Seyyid Ibrahim Raissi , der Verwalter der Astane Quds Razavi Stiftung während seiner Reise in die autonome Republik Tatarstan , mit dem Präsident dieses Landes und sagte :

„ Die Anstrengungen der Vertreter Tatarstan im Iran sind sehr ernst , was den Willen der Republik Tatarstan wiederspiegelt , die Allianzen mit der islamischen Republik Iran zu fördern . Die politischen Funktionäre der islamischen Republik Iran vertreten auch die Politik der Zusammenarbeit mit den Nachbarn und den muslimischen Regionen in der Nachbarschaft . “ 
 
Weiter sagte Hojatul Islam val Muslimin Seyyid Ibrahim Raissi :

„ Die westlichen Staaten und besonders die Amerikaner sind nicht über die bilaterale Zusammenarbeit zwischen dem Iran und Russland erfreut . Uns jedoch stört es nicht , denn unsere Kooperation agierte effektiv gegen die Handlanger des Westen in unserer Region . “
 
Weiter sagte er :

„ Wir sehen terroristische Takfiri – Organisationen wie die IS und Al Kaida als eine US- britische Fabrikation , die aus der Ignoranz einiger sogenannter Muslime ihren nutzen zieht . “
 
Im Anschluss sagte Hojatul Islam val Muslimin Seyyid Ibrahim Raissi :

„ In unserem Land leben Christen , Juden und Muslime , letzteres bestehend aus Schiiten und Sunniten in Frieden beisammen und gehen ihren religiösen Verpflichtungen nach . “
 
Weiter sprach Hojatul Islam val Muslimin Seyyid Ibrahim Raissi über die Verschwörung des Westens und wenn es diese Verschwörung nicht gäbe , dann wäre die Angelegenheit Palästinas schon längst gelöst und sagte :

„ Die eigentliche Verursacher von terroristische Aktion in unserer Gegend ist zweifelsfrei der Westen, Amerika und die Aggressoren die mit Eifer daran wirken , die Völker der Region , aufeinander zu hetzen . Gäbe es diese Einmischung des Westens nicht , dann wäre unsere Region frei von terroristische Explosionen , Terror und Blutvergießen . “
 
Zum Abschluss sprach Hojatul Islam val Muslimin über seine Hoffnung auf eine bilaterale Vertiefung der Kultur , Wirtschaft und Wissenschaftsbeziehung und sagte :

„ Wir von der Astane Quds Razavi Stiftung strengen uns mit den Segen Imam Rezas ( Friede sei mit ihm ) für die Vertiefung der bilateralen Beziehung an . “
 
Der Präsident der autonomen Republik Tatarstan , Rostam Minikhanov , begrüßte die Vertiefung der Beziehung mit dem Iran und der Astane Quds Razavi Stiftung und forderte die vollständige Ausweitung der Interaktionen . “


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

Hadsch-Botschaft des Revolutionsoberhauptes Ajatollah Khamenei 2018
We are All Zakzaky