Deutschland

Welcher Rassismus ist deutsche Staatsräson?

Welcher Rassismus ist deutsche Staatsräson?

Nicht jeder Rassismus ist in Deutschland in Skandal. Es gibt einen Rassismus, der Teil der deutschen Staatsräson ist.

Von: Dr. Yavuz Özoguz , Gestern 14:38

Stellen Sie sich vor, ein deutscher Bundestagsabgeordneter der regierenden Partei würde sagen: „Das deutsche Volk und die deutsche Rasse sind das höchste menschliche Kapital, das es gibt. Was können Sie tun? Wir wurden von Gott gesegnet .... Ich muss mich nicht schämen, dass das deutsche Volk das auserwählte Volk ist, das klügste und herausragendste Volk der Welt.“ Die Medien würden ihn auf dem medialen Scheiterhaufen verbrennen, sämtliche Politiker des Landes würden sich von ihm distanzieren, er würde sofort ein Parteiausschlussverfahren bekommen und würde auch an keiner anderen Stelle jemals mehr einen Job erhalten. Seine Familie würde geächtet und verfolgt. Es ist absolut nicht vorstellbar, dass ein deutscher Bundestagsabgeordneter so etwas tun würde, und wenn doch, hätte er im Anschluss faktisch nur noch die Wahl zwischen Irrenanstalt und Selbstmord, zu dem man ihn treiben würde.

Oder stellen Sie sich einen deutschen Nazi namens Bert Kappel vor, der mit einem Maschinengewehr in eine Moschee eingedrungen ist, um ein Massaker anzurichten. Er würde sein Magazin leerschießen, ein unvorstellbares Blutbad an Betenden erzeugen und nach Leerung von seinem Magazin von einem überlebenden Moscheebesucher erschlagen werden. Stellen wir uns vor, dass er daraufhin von seinen Nazifreunden auf einem Ehrenfriedhof in Deutschland beigesetzt werden würde und auf seiner Grabplatte würde stehen: „Hier ruht der Heilige Dr. Bert Kappel, gesegnet sei das Andenken dieses aufrichtigen und heiligen Mannes, möge der Herr sein Blut rächen, der seine Seele den Deutschen, der deutschen Religion und dem deutschen Land geweiht hat. Seine Hände sind unschuldig und sein Herz ist rein. Er wurde als Märtyrer Gottes am im Jahre 1994.“ Stellen Sie sich weiter vor, dass die Bundesregierung Angst um das Ansehen Deutschlands im Ausland hätte und deshalb die Grabplatte entfernen ließe, worauf die Nazi-Freunde die gleiche Grabplatte mit der gleichen Inschrift wieder anbringen, so dass die Regierung aufgibt und es hinnimmt. Ist das denkbar? Jeder Bundesbürger, der halbwegs bei Verstand ist, würde sofort ausrufen: Das ist absolut undenkbar!

Ja, es ist undenkbar in Deutschland! Aber in Israel ist es Tatsache. Der Bundestagsabgeordnete ist in Wirklichkeit ein Knessetabgeordneter von der regierenden Likud-Partei namens Miki Zohar. Er hat jene rassistischen Äußerungen nicht für Deutsche, sondern für Juden getätigt [1]. Das haben nicht nur einige „Verschwörungsseiten“ veröffentlicht, sondern unter anderem auch die Times of Israel [2]. Presstituierte der deutschen Mainstream-Medien haben kein Wort darüber verlautbaren lassen. Diktatoren aller Epochen wie auch aktuelle Tyrannen würden neidisch werden über die Gleichschaltung der deutschen Medienlandschaft ohne jegliche offizielle Direktive! Der Abgeordnete sitzt immer noch in der Knesset und wird von weiten Teilen des Landes verehrt.

 

Und bei dem besagten Grab handelt es sich nicht um das Grab eines Massenmörders aus der Nazi-Szene, sondern um das Grab von Baruch Goldstein, der ein Massaker in einer Moschee in Hebron an betenden Muslimen angerichtet hat und jetzt in Israel öffentlich dafür verehrt wird. Auch darüber wird kein deutscher Presstituierter der Mainstream-Medien berichten, ohne seine Karriere zu gefährden.

Die Liste derartigen Rassismus in Israel könnte Bücher füllen. Dennoch wird der einfache deutsche Bürger davon kaum etwas erfahren. Denn die Presstituierten der wichtigsten Medien müssen sich vertraglich verpflichten, den Zionismus zu stützen, offensichtlich selbst auf Kosten der Wahrheit. Die deutsche Staatsräson verpflichtet die Bevölkerung – zunehmend auch mit Androhung von Repressalien – diesen offenkundigen Rassismus in Israel zumindest zu übersehen.

Das Problem bei all diesem Rassismus ist, dass sich sehr viele Presstituierte wie auch zahlreiche Politiker des Landes so sehr an dieses Verbrechen an der Menschlichkeit und damit an den Apartheidstaat Israel verkauft haben, dass ihre gesamte Karriere vom Fortbestehen des zionistischen Unrechtssystems abhängig ist. Deshalb klammern sie sich immer fester und immer fanatischer an das untergehende Schiff, ohne zu bemerken, dass solch ein Unrecht selbst mit all ihrer Medienmacht und politischen Einflussnahme nicht mehr lange zu halten sein wird.

Eines Tages werden Juden, Christen und Muslime wieder gleichberechtigt in Jerusalem leben. Heutige Knessetabgeordnete werden dann vor einer Wahrheitskommission je nach Schwere ihrer Verbrechen zur Rechenschaft gezogen werden. Gräber von Massenmördern werden dann nicht mehr verehrt werden. Und die schlimmsten Presstituierten Deutschlands werden dann ebenfalls ihre Mitschuld, die Verbrechen so viele Jahre mitgetragen zu haben, rechtfertigen müssen. Dann wird es Staatsräson Deutschlands sein das Existenzrecht von Frieden und Freiheit in Gerechtigkeit nicht nur in Jerusalem zu verteidigen.

 

[1] https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/71...kluegstes-volk/

[2] https://www.timesofisrael.com/israeli-la...of-jewish-race/


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

Mourining of Imam Hossein
Hadsch-Botschaft des Revolutionsoberhauptes Ajatollah Khamenei 2018
We are All Zakzaky