6000 Menschen demonstrieren gegen neue Regierung

6000 Menschen demonstrieren gegen neue Regierung

In Österreich wurde die neue Regierung aus ÖVP und islamfeindlicher FPÖ vereidigt. Rund 6000 Demonstranten versammelten sich vor der Wiener Hofburg.

Mit lauten Sprechhören und einem Pfeifkonzert haben nach Angaben der Polizei rund 6000 Menschen am Montag in Wien gegen die neue österreichische Regierung aus konservativer ÖVP und rechtspopulistischer und islamfeindlicher FPÖ demonstriert. Vereinzelt wurden auch Gegenstände geworfen. Darunter waren nach Polizeiangaben Feuerwerkskörper. Beobachter berichteten auch von Tomaten- und Eierwürfen.

Der 31-jährige Sebastian Kurz wird künftig als jüngster Regierungschef in Europa die Geschicke der Alpenrepublik bestimmen. Im Wahlkampf und als Integrationsminister machte er regelmäßig Schlagzeilen mit islamkritischer Rhetorik und fragwürdigen Studien zu islamischen Kindergärten. Es ist das zweite Mal in der Geschichte Österreichs, dass ÖVP und FPÖ ein Regierungsbündnis eingehen.


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

Hadsch-Botschaft des Revolutionsoberhauptes Ajatollah Khamenei 2017
پیام امام خامنه ای به مسلمانان جهان به مناسبت حج 2016
We are All Zakzaky
Telegram