Welche Partei erhielt wie viel - und aus welchen Motiven

Welche Partei erhielt wie viel - und aus welchen Motiven

Unternehmen und Privatpersonen spenden jedes Jahr größere Einzelsummen an die Parteien in Deutschland. Eine Übersicht des Bundestags zeigt jetzt, wer 2017 wie viel Geld erhielt - und von wem.

Es ist eine Regelung im Parteiengesetz, die für mehr Transparenz sorgen soll. Wenn der Spendenbetrag im Einzelfall 50.000 Euro überschreitet, muss dies "unverzüglich" dem Präsidenten des Bundestags gemeldet und die einzelnen Spenden in einer Bundestagsdrucksache veröffentlicht werden - seit Jahren auch im Internet.

Gerade zum Jahresende wird es spannend, legt doch die Auflistung offen, welche Parteien in der Summe die meisten Großspenden ab 50.000 Euro erhalten haben. Zwei Parteien durften sich bis kurz vor Weihnachten 2017 besonders freuen: CDU und FDP. Beide erhielten bis zu diesem Zeitpunkt mit Abstand die meisten Zuwendungen.

Die Großspenden allein sagen jedoch noch nichts über die Gesamtzuwendungen aus: Gesetzlich sind die Parteien verpflichtet, alle Spenden über 10.000 Euro in ihrem jährlichen Rechenschaftsbericht zu veröffentlichen - meistens erscheinen diese aber erst eineinhalb Jahre nach dem Ende des betreffenden Spendenjahres.

Gleichwohl zeigen die Großspenden eine Tendenz auf - und die spricht derzeit für CDU und FDP: So konnte die CDU (im Bundestagswahljahr) bis vor Weihnachten bei Großspenden ab 50.000 Euro insgesamt beinahe 2,9 Millionen Euro einnehmen, die FDP kam auf rund 1,9 Millionen Euro. (Sehen Sie hier die Liste des Bundestags.) An die Grünen gingen im Verlaufe der vergangenen fast zwölf Monate 373.000 Euro, an die SPD 350.000 Euro.


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

Arba'een
Mourining of Imam Hossein
Hadsch-Botschaft des Revolutionsoberhauptes Ajatollah Khamenei 2018
We are All Zakzaky