Proteste verhindern Gebetsraum bei Olympischen Spielen

Proteste verhindern Gebetsraum bei Olympischen Spielen

Die südkoreanische Tourismusbehörde plante die Einrichtung eines mobilen Gebetsraumes bei den Olympischen Winterspielen. Islamkritiker verhinderten dies mit heftigen Protesten.

Die südkoreanische Tourismusorganisation (KTO) hatte einen mobilen Gebetsraum für muslimische Touristen bei den olympischen Winterspielen 2018 in Gangneung geplant. Nach heftigen Protesten von islamkritischen Aktivisten, ist die Organisation von den Plänen abgerückt, wie der arabische Nachrichtensender Al Jazeera berichtete.


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

Mourining of Imam Hossein
Hadsch-Botschaft des Revolutionsoberhauptes Ajatollah Khamenei 2018
We are All Zakzaky