Neujahrsansprache der Kanzlerin "Die Welt wartet nicht auf uns"

 Neujahrsansprache der Kanzlerin

Es ist bereits ihre 13. Ansprache an Silvester, doch diesmal leitet Angela Merkel das Land nur kommissarisch. Das soll sich bald ändern: Die Kanzlerin verspricht eine schnelle Regierungsbildung.

Kanzlerin Angela Merkel hat den Deutschen für das neue Jahr eine stabile Regierung versprochen. Sie will sich für ein rasches Ende der Hängepartie bei der Regierungsbildung einsetzen. "Denn die Welt wartet nicht auf uns", sagte die CDU-Chefin in ihrer vorab veröffentlichten Neujahrsansprache, die am Sonntag ausgestrahlt werden soll. Die Politiker hätten den Auftrag, sich um die Herausforderungen der Zukunft zu kümmern und die Bedürfnisse aller Bürger im Auge zu haben. "Diesem Auftrag fühle ich mich verpflichtet - auch und gerade bei der Arbeit daran, für Deutschland im neuen Jahr zügig eine stabile Regierung zu bilden."

Die seit Monaten nur noch geschäftsführende Kanzlerin hatte sich über Weihnachten ein paar Tage zurückgezogen. Kurz vor dem Jahreswechsel kehrte sie nach Berlin zurück, um ihre traditionelle Ansprache aufzuzeichnen. Es ist bereits Merkels 13. Rede zum Jahresende - aber ihre erste ohne richtige Regierung. Seit 1970 spricht der Bundeskanzler zum Neujahrstag, der Bundespräsident zu Weihnachten. Von 1949 bis 1969 war es umgekehrt.


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

Arba'een
Mourining of Imam Hossein
Hadsch-Botschaft des Revolutionsoberhauptes Ajatollah Khamenei 2018
We are All Zakzaky