Myanmar

IOC berät über Völkermord an Muslimen in Myanmar

IOC berät über Völkermord an Muslimen in Myanmar

Die Organisation für Islamische Zusammenarbeit (IOC) kommt am Montag am Rande der UN-Vollversammlung in New York zusammen, um über den Völkermord an den Rohingya-Muslimen sowie die Lage in den besetzten palästinensischen Gebieten, in Somalia, Mali, Kaschmir und im Jemen zu beraten.

Dies teilte die IOC  am Sonntag auf ihrer Website mit. Eine Sitzung über die Situation der Rohingya-Minderheit, die unter der Gewalt, Diskriminierung und Exil leidet, wird auf Ministerebene stattfinden.

Die Gewalt in Myanmar zwingt Zehntausende in die  Flucht.  Etwa 400.000 Rohingya-Flüchtlinge leben bereits unter elenden Bedingungen in Camps in Bangladesch,  an der Grenze zu Myanmar. 

Außerdem tritt   der palästinensische Ministerausschuss zusammen, um die  Entwicklungen in den Palästiensergebieten zu erörtern. IOC-Generalsekretärs Yousef al-Asimin wird die Sitzung, die sich auch mit Hilfeleistungen an die palästinensischen Flüchtlinge   befassen, leiten.  

 


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

Quds cartoon 2018
Hadsch-Botschaft des Revolutionsoberhauptes Ajatollah Khamenei 2017
پیام امام خامنه ای به مسلمانان جهان به مناسبت حج 2016
We are All Zakzaky