Gesundheit

Mumbai Konferenz: Islam kann Rauchen abgewöhnen

  • News Code : 153127
  • Source : IQNA
Die Mumbai Konferenz ergab dass der Islam dabei helfen kann die hohen Nummern an Rauchern zu reduzieren und somit den Raten von Rauchertoten reduzieren kann.

"Der Islam ist ein wirkungsvolles Werkzeug” so sagte Lath Yahya Ibrahim Mula Hussain, ein irakischer Onkologist gegenüber einr indo-asiatischen Nachrichtenagentur die bei der Konferenz in Mumbai anwesend war. Hussain sagte dass die fünftägige jährliche Konferenz ergab dass der Islam dabei helfen kann sich das Rauchen abzugewöhnen und das viele der Raucher Muslime seien. „Es ist eine Tatsache dass die meisten Muslime Tabak rauchen.” Etwa 22 Prozent der Weltbevölkerung die raucht wird von Muslimen abgedeckt. Rauchen ist in der Kultur der Muslime beinhaltet. In Indonesien wo die meisten Muslime leben, befindet sich der fünft größte Zigarettenmarkt. In Malaysia sind 21.5 Prozent der Erwachsenen Raucher. Dies ergab eine Studie die dort durchgeführt wurde. Der irakische Onkologist glaubt das die Lehren des Koran dabei helfen können Raucherkrankheiten zu lösen und den Menschen ihre Sucht zu nehmen. „Islam kann dazu nützlich sein die Leben der Muslime überall auf der Welt zu berühren.“ „Ich glaube dass wir einen Anfang machen können, und die Gelehrten uns dabei helfen werden.“


Hadsch-Botschaft des Revolutionsoberhauptes Ajatollah Khamenei 2018
We are All Zakzaky