Die Pflichten eines Schiiten während der Verborgenheit Imam Mahdi’s

  • News Code : 750241
  • Source : al-shia
Brief

Die Pflichten eines Schiiten während der Verborgenheit Imam Mahdi’s

Mikyalul Makarim von Sayyed Muhammad Taqi Isfahani ist ein umfassendes Buch über unsere Pflichten und Verantwortungen während der Zeit der Verborgenheit Imam Mahdis (عجل) [Ghayba]. Es ist insgesamt eine Zusammenstellung von 80 Aufgaben (inklusive Überlieferungen).

1. Eine unserer Pflichten während der Verborgenheit besteht darin, sich Wissen über die Eigenschaften des Imams (ع) anzueignen und sich über die bestimmten Zeichen seiner Erscheinung zu informieren

Sheikh Saduq überliefert von Imam Musa al-Kadhim (ع) folgendes: „Jemand, der Zweifel an den folgenden vier Dingen hegt, lehnt alles ab, was Allah offenbart hat. Eines dieser vier Dinge ist, der Kenner des Imams der Zeit zu sein.“

2. Respektvoll sein, wenn man ihn erwähnt

3. Ihn lieben

Sayyid Muhaddith Bahrani überliefert, dass der heilige Prophet (ص) gesagt hat: „Allah, der Erhabene hat mir in der Nacht von Mi’raj folgendes offenbart: ‚O Muhammad! Wenn einer meiner Diener mich so sehr anbetet, dass er in der Anbetung stirbt, aber die Wilayat von dir [Ahlul-Bayt (ع)] ablehnt, wird er in die Hölle kommen.‘
Dann sagte Er: ‚O Muhammad! Möchtest du deine Nachfolger sehen, deren Wilayat für die Menschen verpflichtend ist?‘
‚Ja‘, sagte ich, und ich wurde aufgefordert, aufzustehen. Sobald ich nach vorn sah, sah ich Ali ibn Abi Talib, Hassan, Hussein, Ali ibn Hussein, Muhammad ibn Ali, Ja’far ibn Muhammad, Musa ibn Ja’far, Ali ibn Musa, Muhammad ibn Ali, Ali ibn Muhammad, Hassan ibn Ali, und Hujjat al-Qaem (عجل), dessen Gesicht das Strahlendste unter ihnen war. Ich fragte Allah, wer sie alle seien und der Allmächtige sprach: ‚Das sind die Imame (ع) und das ist al-Qaem (عجل). Er wird Meine Gebote als ‚halal‘ bezeichnen, und Meine Verbote als ‚haram‘. Er wird Rache nehmen an Meinen Feinden. O Muhammad! Du liebst ihn, weil Ich jene liebe, die ihn lieben.'“

4. Ihn unter den Menschen bekannt machen

Eine Überlieferung aus Rawdatul-Kafi von Imam as-Sadiq (ع) besagt: „Möge Allah sich jenem erbarmen, der uns unter den Menschen beliebt macht und nichts Feindliches uns gegenüber tut und uns nicht hasst. Bei Allah! Wenn sie unsere bedeutenden Reden den Menschen wörtlich überliefert hätten, würden sie Liebe und Zuneigung in ihre Herzen schaffen. […]“
(Rawdatul Kafi, Bd. 8, S. 229, Hadithnummer 293)

Imam as-Sadiq (ع) sprach: „Möge Allah sich jenem erbarmen, der die Liebe und Zuneigung unter den Menschen auf uns lenkt und über jene spricht, die sie kennen und sich von jenen entfernt, die sie leugnen.“
(Majalis von Saduq, S. 61)

5. Seine Erscheinung erwarten

Folgende Überlieferung von Imam as-Sadiq (ع) finden wir in „Kamaluddin“: „Jemand, der stirbt, während er auf die Erscheinung von Imam Mahdi (عجل) wartet, stirbt, als wäre er mit ihm in seinem Zelt gewesen.“
(Kamaluddin von Sheikh Saduq, Kapitel 55, Überlieferung Nr. 1)

Imam as-Sadiq (ع) sprach zu einer Person, die mit einem Stück Papier zu ihm kam: „Dies ist ein Schreiben eines Debattierers, der eine Frage bezüglich dem wahren Glauben gestellt hat.“ Der Fremde erwiderte: „Möge Allah Sich deiner erbarmen, du hast richtig geraten.“ Imam as-Sadiq (ع) sagte: „Bezeuge, dass es keine andere Gottheit gibt außer Allah, und dass Muhammad Sein Diener und Gesandter ist. Und bezeuge die Richtigkeit aller Offenbarungen von Allah. Nehme die Wilayat unseres Hauses an, habe Feindschaft gegen unsere Feinde, folge unseren Anordnungen, pflege die Gottesfurcht und Demut, und warte auf unseren Qaem. Es existiert ein großes Reich in unserem Schicksal. Wenn Allah will, so sei es.“
(Usul al-Kafi, Bd. 2, S. 22)

6. Die Sehnsucht zum Ausdruck bringen, ihn zu sehen

7. Auf die lobenswerten Eigenschaften des Imams (عجل) verweisen

Es wird überliefert, dass Imam Ja’far as-Sadiq (ع) sagte: „Es ist die Pflicht einer Gruppe von Engeln auf zwei oder drei Leute zu schauen, die über die Vorzüge von Aali Muhammad (ع) sprechen. Ein Engel wird sagen: ‚Seht sie euch an! Trotz der Tatsache, dass sie so wenige in der Anzahl sind und dass sie so viele Feinde haben, sprechen sie über die Vorzüge von Aali Muhammad (ع).‘ Die andere Gruppe von Engeln wird sagen: [62:4] „Das ist Allahs Huld; Er gewährt sie, wem Er will; und Allah ist der Herr der großen Huld.““
(Rawdatul Kafi, Bd. 8, S. 334)

8. Die Trauer eines Gläubigen über die Trennung von seinem Imam

Imam al-Ridha (ع) sagte: „Wie zerstört würden die gläubige Frau und der gläubige Mann sein, wenn der Imam verborgen sein wird.“
(Kamaluddin)

9. In Versammlungen anwesend sein, wo über die Vorzüge des Imams (عجل) gesprochen wird

Imam al-Ridha (ع) sagte: „Das Herz von jemandem, der in einer Versammlung sitzt, wo über unsere Vorzüge gesprochen wird, wird nicht an jenem Tag sterben, wenn die Herzen der Menschen sterben werden (Qiyamat).“
(Biharul Anwar, Bd. 44, Hadithnummer 1)

10. Treffen organisieren, wo die Vorzüge des Imams (عجل) besprochen werden

Imam as-Sadiq (ع) sagte diesbezüglich: „Trefft euch, denn dies belebt eure Herzen und bewirkt das Gedenken unserer Wilayat, und unsere Überlieferungen werden die Liebe unter euch fördern. Wenn ihr diese Überlieferungen annimmt, werdet ihr erfolgreich sein und Erlösung erzielen, und wenn ihr sie verwerft, werdet ihr fehlgeleitet und euch in das Verderben stürzen. Handelt nach diesen Überlieferungen und ich garantiere eure Erlösung.“

11. Lobpreisungen an den Imam (عجل) verfassen und verlesen

Imam as-Sadiq (ع) sagte: „Allah wird für jene ein Haus im Paradies bereitstellen, die Lobpreisungen und Reime über uns verfassen.“
(Wasa’il-lush Shia, Bd. 10, S. 467)

12. Respektvoll aufstehen, wenn ein Name des Imams (عجل) erwähnt wird

Eine Überlieferung besagt, dass eines Tages ein Name von Imam az-Zaman (عجل) bei einer Versammlung von Imam as-Sadiq (ع) erwähnt wurde. Als der Name ausgesprochen wurde, stand Imam as-Sadiq (ع) respektvoll auf.
(Bihar-ul Anwar, Bd. 44, S. 278)

13. Aufgrund des Leids über die Trennung von unserem Imam (عجل) sollte man weinen und traurig sein

Imam Baqir (ع) sagte: „Derjenige, der unserer Leiden gedenkt und dem (folglich) Tränen fließen oder der andere zum Weinen bringt, wird am Tage der Auferstehung zu unserer Gruppe gehören. Derjenige, der sich an unsere Schmerzen erinnert und daraufhin weint oder andere zum Weinen bringt, dessen Augen sollen nicht an dem Tag (Qiyamat) weinen, wenn alle Augen weinen müssen.“
(Muntakhabul Athar)

Imam as-Sadiq (ع) sprach: „Jemand, der unserer gedenkt oder in dessen Gegenwart an uns erinnert wird und dem (folglich) eine Träne im Auge erscheint, auch wenn sie gleich einem Flügel einer Mücke ist, dem wird der Allmächtige seine Sünden vergeben, selbst wenn sie gleich dem Meeresschaum sind.“
(Bihar-ul Anwar, Bd. 44, S. 248)

14. Zu Allah beten, damit Er uns die Kenntnis über unseren Imam (عجل) gewährt

Abu Basir sagte, dass Imam as-Sadiq (ع) die folgende Aya folgendermaßen erklärte: „Und diejenigen, denen Weisheit gewährt wird, wird wahrlich größere Güte gewährt“ – ‚Weisheit ist der Gehorsam gegenüber Allah, und die größere Güte ist das Erkennen unseres Imams (عجل).'“
(Al-Kafi, Bd. 1, S. 185)

15. Bete immer für den Imam (عجل)

Sheikh Kulaini legt in Al-Kafi, Numani in seinem Buch Ghaibat und Sheikh Tusi in dem Buch ‚Ghaibat‘ dar, dass Imam Ja’far as-Sadiq (ع) folgendes sagte: „O Zurarah! Er ist der Erwartete, dessen Geburt angezweifelt wird. Einige werden sogar sagen, dass sein Vater die Welt ohne einen Erben verlassen hat. Andere werden sagen, dass er noch nicht geboren wurde, als sein Vater starb. Einige werden sagen, dass er zwei Jahre vor dem Märtyrertod seines Vaters geboren wurde. Er ist der sehnlichst Erwartete. Doch der Allmächtige wird die Schiiten prüfen. Unmittelbar danach beginnt die Zeit der Zweifel der fehlgeleiteten Menschen. O Zurarah! Wenn du in solch einer Zeit leben würdest, rezitiere folgenden Du’a: „O Allah mache Dich mir vertraut! Denn wenn Du Dich mir nicht vertraut machst, so werde ich Deinen Propheten (ص) nicht erkennen können. O Allah, lasse mich Deinen Gesandten (ص) erkennen! Denn wenn sich Dein Gesandter (ص) mir nicht zu erkennen gibt, so werde ich Deinen Beweis [Imam Mahdi (عجل)] nicht erkennen können. Denn wenn Du mir Deinen Beweis nicht zu erkennen gibst, so werde ich von meiner Religion abweichen.“

16. Beharrlichkeit im Gebet für den Imam (عجل)

Sheikh Saduq überliefert von Abdullah bin Sinan, der sagt, dass Imam as-Sadiq (ع) folgendes sagte: „Hiernach wird dich eine Zeit von solchen Zweifeln befallen, dass du ohne die sichtbaren Zeichen und den leitenden Imam sein wirst. Und niemand wird befähigt sein, Erlösung von dem zu erlangen, außer die, die „Dua al-Ghareeq“ rezitieren.“ Der Überlieferer fragte, wie dieser Dua gehe, und der Imam (ع) antwortete: „Oh Allah! Oh Wöhltätiger! Oh Barmherziger! O Du, der die Herzen (der Menschen) ändert! Gib mir Standhaftigkeit für Deine Religion!“
(Kamaluddin, Bd. 2, S. 351)

17. Das Rezitieren von Bittgebeten während der Zeit der Ghaybat

Der Überlieferer fragte den Imam (ع), was die Schiiten während der Zeit der Ghaybat von Imam Mahdi (عجل) tun sollen. Der Imam antwortete: „Zusätzlich zum Rezitieren von Bittgebeten musst du auf die Erscheinung warten.“ „Was soll der Inhalt unserer Bittgebete sein?“, fragte der Überlieferer, und der Imam (ع) erwiderte: „O Allah! Du hast mir die Anerkennung Deiner gewährt, und die Anerkennung Deines Gesandten und Deiner Engel, und Du ließest mich Deinen Propheten erkennen und die Hüter Deiner Angelegenheit. O Allah! Ich werde nichts annehmen, außer dem, was Du gewährst. Und außer Dir habe ich keinen Beschützer. O Allah! Entferne mich nicht von den Stufen Deiner Freunde und setze mich nicht zurück von den Stufen Deiner Freunde, und missachte nicht mein Herz, nachdem Du es rechtgeleitet hast. O Allah. Führe mich zur Wilayat von jemandem, dessen Gehorsam ihm gegenüber verpflichtend für mich ist.“
(Muhajjid Dawaat, S. 332)

18. Das Wissen über die Zeichen seiner Rückkehr

In Al-Kafi finden wir folgende Überlieferung von Imam as-Sadiq (ع): „Erkenne die Zeichen (der Rückkehr). Nachdem du sie gut kennst, wird dir die Beschleunigung oder Verzögerung dieser Sache nicht schaden.“

19. Wir müssen gehorsam und demütig, genau so wie geduldig sein

In Al-Kafi wird erwähnt, dass Abdul Rahman Ibn Kathir in der Gemeinschaft von Imam as-Sadiq (ع) anwesend war, als Muhzam eintrat und sagte: „Bitte sag mir, wann die Angelegenheit, die wir erwarten, geschehen soll?“ Und der Imam (ع) erwiderte: „O Muhzam! Diejenigen, die eine Frist festsetzen, sind Lügner, diejenigen, die ungeduldig sind, werden zerstört und diejenigen, die sich mit der Situation abfinden, werden Erlösung finden.“
(Al-Kafi, Bd. 1, S. 368)

20. Spenden im Namen des Imams (عجل)

Allamah Ali Ibn Tawus sagt am Ende seines Buches Kashful Muhajja, in welchem er seinen Sohn daran erinnert, welche Handlungen wir während der Ghaybat des Imams (عجل) verrichten sollten: „Du musst seine Führung mit Treue und Bindung in einer solchen Weise pflegen, wie es Allah, der Prophet (ص) und die Vorfahren von Imam Mahdi (عجل) von dir erwarten. Du musst die Bedürfnisse deines Imams (عجل) über deine Bedürfnisse stellen, wenn du das Gebet über die Erfüllung deiner Bedürfnisse rezitierst. Bevor du Sadaqa im Namen deiner Familienangehörigen gibst, gebe Sadaqa im Namen von Imam az-Zaman (عجل) und bete für ihn. Bevorzuge ihn darüber hinaus bei jeder guten Tat. All diese Dinge werden seine Aufmerksamkeit auf dich lenken und dich bevorzugen.“
(Kashful Muhajja, S. 151-152)

21. Sadaqa für die Sicherheit von Imam az-Zaman (عجل) geben

22. Den Hajj vollziehen im Namen/für den Imam (عجل), oder einen Bevollmächtigen dorthin schicken

Ibn Miskan überliefert von Imam as-Sadiq (ع) im Buch Al-Kafi, dass er den Imam (ع) fragte: „Wie viel Lohn erhält man, wenn man die Pilgerfahrt (Hajj) im Namen oder für einen anderen vollzieht?“ Der Imam (ع) erwiderte: „Der Lohn von zehn Pilgerfahrten soll derjenige erhalten, der sie für jemand anderen vollzieht.“
(Furu‘ Al-Kafi, Bd. 4, S. 312)

23. „Tawaf“ (Umkreisen) im Namen/für den Imam (عجل) vollziehen, oder jemanden in seinem Namen schicken, der das Umkreisen vollzieht

Eine Überlieferung von Imam Taqi (ع) in Al-Kafi besagt, dass der Überlieferer den Imam (ع) fragte: „Ich wollte gerne Tawaf vollziehen in deinem Namen und im Namen deiner Vorfahren (ع), aber einige Menschen sagten, dass das Tawaf im Namen der Nachfolger nicht erlaubt ist.“
Der Imam (ع) erwiderte: „Vielmehr musst du so viele Tawafs wie möglich vollziehen.“

Der Überlieferer sagt, dass er nach einem Zeitraum von drei Jahren erneut zum Imam (ع) ging und sagte: „Ich hatte vorher die Erlaubnis von dir erteilt bekommen, Tawaf in deinem Namen und im Namen deines Vaters zu vollziehen. Daraufhin führte ich so viele Tawafs, wie Allah es mir erlaubte, in deinem und im Namen deines verehrten Vaters durch. Danach hatte ich eine Idee!“

„Was für eine?“, fragte der Imam (ع).

„Am ersten Tag vollzog ich den Tawaf im Namen des Gesandten Allah’s (ص).“ Der Imam (ع) sprach dreimal ein Salawat auf den heiligen Propheten (ص).

Der Überlieferer fuhr fort: „Am zweiten Tag führte ich den Tawaf durch im Namen von Amir al-Mu’minin (ع), dann von Imam Hassan al-Mujtaba (ع), Imam Hussein (ع), Imam as-Sajjad (ع), Imam al-Baqir (ع), Imam as-Sadiq (ع). Am achten Tag vollzog ich ihn im Namen deines Großvaters Imam Musa al-Kadhim (ع). Am neunten Tag für deinen verehrten Vater Imam al-Ridha (ع) und am zehnten Tag hatte ich das Glück, ihn für dich selbst (ع) zu vollziehen. Ich bete Allah durch die Wilayat dieser Persönlichkeiten an. […] Oft habe ich den Tawaf im Namen deiner verehrten Großmutter Fatima az-Zahraa‘ (ع) durchgeführt und manchmal auch nicht.“

Der Imam (ع) erwiderte: „Vollziehe mehr Tawaf! So Allah will, wird es die beste von dir vollzogene Handlung sein.“
(Furu‘ Al-Kafi, Bd. 4, S. 316)

24. Ziyarat des heiligen Propheten (ص) und der Imame (ع) im Namen von Imam Mahdi (عجل) vollziehen

25. Einen Pilger zum Verrichten der Ziyarat im Namen des Imams (عجل) schicken

26. Nach dem Imam (عجل) trachten

Imam as-Sadiq (ع) sagte dazu: „Wenn ich in seiner Zeit leben könnte, würde ich mein Leben in seinen Dienst stellen.“

27. Unterstützung für Imam az-Zaman (عجل) organisieren

Allah sagt: „Wahrlich, Allah hilft jenen, die Allah helfen. Gewiss, Allah ist der Allmächtige, der Allgewaltige.“
An anderer Stelle sagt Allah: „Wenn du Allah hilfst, wird Er dir helfen und dich standhaft machen.“

Qur’an-Kommentatoren sind der Ansicht, dass „Allah helfen“ bedeutet, dass man dem heiligen Propheten (ص) und den Imamen (ع) hilft.

28. Die feste Absicht haben, Imam Mahdi (عجل) zu helfen im Falle seiner Wiederkehr

Über Imam Ali (ع), dass er sagte: „Halt an! Sei geduldig im Unglück und in Zeiten der Schwierigkeiten. Bewege deine Hände und deine Schwerter nicht in dem Wahnsinn, das du zu äußern vermagst. Und in jenen Angelegenheiten, in denen Allah nicht voreilig handelt, sollst auch du nicht voreilig handeln. Jemand, der während des Schlafens in seinem Bett stirbt, aber das richtige Verständnis über die Gesetze Allah’s, Seines Gesandten (ع) und seiner Familie hatte, stirbt als Märtyrer und sein Lohn liegt bei Allah. Und er wird den Lohn erhalten für das, was er beabsichtigt hatte. Diese feste Willensabsicht wird als das Zücken des Schwertes betrachtet. Und es besteht kein Zweifel darin, dass es eine festgesetzte Zeit und einen bestimmten Zeitraum für alles gibt.“

29. Die Erneuerung des Eides auf den Imam (عجل) – jeden Freitag

Es ist mustahab (empfohlen), den Treueeid auf Imam az-Zaman (عجل) jeden Freitag zu erneuern. In den Überlieferungen heißt es, dass sich die Engel jeden Freitag am Baitul Ma’mur versammeln und den Treueeid an den Imam (عجل) erneuern.

30. Mit seinem eigenen Besitz Imam Mahdi (عجل) helfen

In Al-Kafi finden wir folgende Überlieferung von Imam as-Sadiq (ع): „Es gibt keine bessere Tat, als einige Dirham für den Imam (عجل) zu spenden. Allah, der Erhabene, macht im Paradies aufgrund dieser Spende den Dirham zu einem Berg ähnlich dem Berg Uhud.“

Daraufhin fuhr der Imam (ع) fort: „Allah, der Allmächtige, sagt in Seinem Buch: [2:245] „Wer ist es, der Allah ein gutes Darlehen gibt, damit Er es ihm um ein vielfaches verdoppele? Und Allah schmälert und mehrt, und zu Ihm werdet ihr zurückgebracht.““ Und der Imam (ع) sagte: „Bei Allah, dies ist ein besonderes Geschenk an den Imam (عجل).“

31. Finanzielle Unterstützung für die frommen Schiiten und Freunde des Imams (عجل)

In Man La Yahzarul Faqih wird überliefert, dass Imam as-Sadiq (ع) sprach: „Jemand, der uns nichts Gutes tun kann, sollte den rechtschaffenen Schiiten und unseren Freunden Gutes tun; so wird er die Belohnung erhalten, dass er uns geholfen hat. Und jene, die uns nicht besuchen können, sollten rechtschaffene Freunde besuchen; so wird er die Belohnungen unserer Ziyarat (Besuch) erhalten.“

32. Die Gläubigen erfreuen

Eine Überlieferung von Imam as-Sadiq (ع) in Al-Kafi besagt: „Jene von euch, die einen Gläubigen erfreut haben, sollten nicht denken, dass sie nur diesen Gläubigen erfreut haben. Bei Allah! Er hat uns erfreut! Bei Allah! Er hat den Gesandten Allah’s (ص) erfreut.“
(Al-Kafi, Bd. 2, S. 189)

33. Ein Gönner des Imam az-Zaman (عجل) sein

Es wird in Al-Kafi erwähnt, dass Imam Baqir (ع) vom Gesandten Allah’s (ص) überliefert, dass er sagte: „Allah schaut nicht auf Seine Freunde, die Schwierigkeiten dabei haben, uns Gutes zu tun, mit Ausnahme, dass die Person mit uns eine erhabene Freundschaft pflegt.“

Auch wird in Al-Kafi überliefert, dass Imam as-Sadiq (ع) sprach: „Der Gesandte Allah’s (ص) hielt vor den Menschen in Masjid al-Khaif eine Rede: ‚O Allah! […] Ein Muslime sollte in drei Dingen nicht in Untreue verfallen: 1. Er sollte Taten allein für Allah verrichten. 2. Er sollte ein Gönner des Imams (عجل) und der religiösen Führer sein. 3. Er sollte sich nicht von seiner Gemeinschaft/Versammlung entfernen, denn ihre Einladung ist für all jene, die es mögen. Muslime sind einander Glaubensgeschwister und ihr Blut ist von gleichem Wert und selbst der Schwächste unter ihnen strebt die Erfüllung seines Eides und Gelübdes an.'“
(Al-Kafi, Bd. 1, S. 403)

34. Ziyarat Imam Mahdi (عجل) rezitieren

35. Sich mit rechtschaffenen Gläubigen treffen und sich zu ihnen gesellen

36. Das Rezitieren von Salawat und Segensgrüßen auf den Imam (عجل)

Ali ibn Tawus und andere schiitische Gelehrte haben ein besonderes Salawat für den Imam (عجل) verfasst:

Im Namen Allah’s, des Allerbarmers, des Barmherzigen. O Allah, sende Segnungen auf Deinen Wali und den Sohn Deines Walis. Der, dessen Gehorsam Du obliegend und dessen Rechte Du verpflichtend gemacht hast. Du entfernst alle Verunreinigungen von ihm und reinigst ihn durch eine gründliche Reinigung. O Allah! Helfe ihm und helfe Deiner Religion und helfe somit Deinen Awaliya‘ (Freunden) und seinen Freunden und helfe seiner Schi’a und seinen Helfern und zähle uns zu ihnen. O Allah! Nehme sie in Deine Zuflucht vor dem Übel jeden Unterdrückers und Verbrechers, und vor dem Übel jedes Deiner Geschöpfe. Und schütze ihn von vorne, hinten, von rechts und links und schütze ihn und gewähre ihm Sicherheit vor jedem Unglück, das aus allen Richtungen auf ihn zukommt. Und schütze durch ihn die Religion Deines Gesandten und der Familie Deines Gesandten. Und mache durch seine Hände die Gerechtigkeit deutlich und verleihe ihm besondere Hilfe. Und helfe jenen, die ihm helfen und zerstöre seine Gegner. Und zerstöre durch ihn die unterdrückenden Ungläubigen und vernichte die Zweifler, die Heuchler und alle Abtrünnigen, seien sie aus dem Osten oder dem Westen, vom Lande oder dem Meere, von den Ebenen oder den Gebirgen. Und fülle die Erde durch ihn mit Gerechtigkeit und mache die Religion Deines Gesandten (Der Friede sei mit ihm und seiner reinen Nachkommenschaft) offenkundig. O Allah! Zähle uns zu seinen Helfern und Begleitern und Anhängern und Schiiten. Und mache all das, wonach Aali Muhammad bestrebt waren, offenkundig in meinem Leben und erfülle ihre Hoffnungen im Hinblick auf ihre Feinde. O Allah, der Herr der Welten! (Nimm mein Bittgebet an).
(Jamalus-Suboo, S. 493)

37. Den Segen für die Gebete dem Imam (عجل) schenken

Sayyid ibn Tawus überliefert von Abu Muhammad Saimri, dass der heilige Imam (ع) sagte: „Jemand, der den Thawab (Segen) seiner Gebete dem Gesandten Allah’s (ص), Amir al-Mu’minin (ع) und den anderen Imamen nach ihm schenkt, dessen Belohnung für seine Gebete wird Allah in solch einem Ausmaße vergrößern, dass man atemlos wird, wenn man den Lohn zählen würde. Und bevor seine Seele von seinem Körper getrennt wird, wird ihm gesagt: ‚O Mensch! Dein Geschenk erreichte mich! Da dies der Tag der Abrechnung ist, möge sich dein Herz erfreuen und deine Augen leuchten durch die Belohnung, die Allah für dich festgesetzt hat und das, was du erreicht hast.“

Der Überlieferer sagt, dass er den Imam (ع) fragte, wie man die Gebete verschenkt und was man rezitieren soll, um dessen Thawab zu verschenken. Der Imam (ع) erwiderte: „Habe die Absicht (Niyat), dass der Thawab dieses Gebets für den Gesandten Allah’s (ص) ist …“
(Jamalus-Suboo, S. 332)

38. Das Schenken eines besonderen Gebets

Der Beweis dieser tugendhaften Handlung ist die Überlieferung, die besagt, dass selbst wenn wir nur zwei Rak’at Gebet jeden Tag beten, wir den Segen dafür einem unserer Imame (ع) schenken können.

39. Ein besonderes Gebet zu einer bestimmten Zeit als Geschenk für Imam az-Zaman (عجل)

40. Belohnung der Rezitation des Qur’ans für den Imam (عجل)

Ali ibn Mughira wird in Al-Kafi zitiert, dass er Imam al-Kadhim (ع) fragte: „Mein Vater hat deinen verehrten Großvater hinsichtlich der vollständigen Rezitation des Qur’ans in jeder Nacht gefragt, und er sagte ihm: ‚Ja, er kann ihn jede Nacht vollständig rezitieren.‘ Als mein Vater ihn auf die vollständige Rezitation des Qur’ans im Monat Ramadhan befragte, erhielt er dieselbe Antwort. So pflegte er es, den kompletten Qur’an vierzig Mal während des heiligen Monats Ramadhan zu rezitieren. Nach ihm fuhr ich mit der Praktizierung dieser Gewohnheit fort. Am Tage des Eid vervollständigte ich die Rezitation des Qur’ans für den Heiligen Propheten (ص) und nach ihm für Amir al-Mu’minin (ع), bis ich zu dir kam. So sage mir, wie wird unsere Handlung von dir betrachtet?“

Der Imam (ع) sagte: „Deine Belohnung wird sein, dass du in der Gesellschaft dieser hohen Persönlichkeiten sein wirst.“

Der Überlieferer sprach: „Eine derart große Belohnung?“

Der Imam (ع) sagte dreimal: „Ja“


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

پیام امام خامنه ای به مسلمانان جهان به مناسبت حج 2016
We are All Zakzaky
Telegram